Ancient History

Download Die Datierungsfrage der pseudo-xenophonischen Athenaion by Stefanie Eisenhuth PDF

By Stefanie Eisenhuth

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, word: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die als „Athenaíon Politeía“ betitelte kleine Schrift über den Staat der Athener im five. Jahrhundert v. Chr. beschäftigt die Geschichtswissenschaft bereits seit vielen Jahrzehnten. Sie gilt als das „älteste Denkmal in attischer Prosa“ . Überliefert wurde die Ath. Pol. im Corpus der Werke des Historikers Xenophon . Da jedoch nach aktuellem Kenntnisstand der Forschung selbiger keinesfalls als Verfasser in Fragen kommen kann – wovon guy zunächst ausging – wird ihr Autor als „Pseudo-Xenophon“ bezeichnet. Ein weiterer identify, der größtenteils in der englischsprachigen Literatur zu finden ist lautet: outdated Oligarch bzw. regulate Oligarch. Diese Bezeichnung ergibt sich aus der Interpretation des Inhalts der Ath. Pol. und ist auf die vermeintliche politische Einstellung des Verfassers zurückzuführen. Das Werk ist anonym verfasst und konnte bis heute nicht eindeutig einem bestimmten Autor zugeordnet werden. Selbst an der literarischen Gattung scheiden sich die Geister. So finden sich in der Literatur zahlreiche verschiedene Bezeichnungen. Als Essay, Pamphlet, Hetzschrift, Traktat, short, Broschüre oder sogar als Niederschrift einer Rede wird der hier behandelte textual content klassifiziert. Einig ist guy sich hinsichtlich der vermeintlich ironisch bis sarkastischen Schreibweise des Autors. Als bedeutendste und zugleich schwierigste Frage erweist sich jedoch die Datierung des Textes.

In dieser Arbeit geht es darum, die unterschiedlichen Ansätze und Versuche einer Datierung in der alten und der modernen Forschung darzustellen und zu vergleichen. Anhand der im textual content genannten Fakten wird der Versuch unternommen, den Zeitraum der Niederschrift einzugrenzen, um schlussendlich die verschiedenen Datierungsversuche beurteilen zu können. In shape eines Essays beschreibt und kritisiert der Autor der Ath. Pol., Pseudo-Xenophon, in drei Kapiteln den Staat der Athener im five. Jhd. v. Chr. Sein Anliegen formuliert er gleich zu Beginn des Textes (1,1): „Was die Staatsform der Athener anlangt, kann ich es freilich nicht billigen, dass sie gerade für diese paintings der Staatsform sich entschieden haben; denn hiermit haben sie sich zugleich dafür entschieden, dass es die Gemeinen besser haben als die Edlen; aus diesem Grund kann ich das nicht billigen. . Dass sie aber, nachdem sie das nun einmal dergestalt beschlossen haben, zweckmäßig ihre Staatsform sich zu wahren und alles andere sich einzurichten wissen, worin sie nach Ansicht der anderen Griechen fehlgreifen, das will ich jetzt beweisen.“

Show description

Read or Download Die Datierungsfrage der pseudo-xenophonischen Athenaion Politeia (German Edition) PDF

Best ancient history books

Augustus and the Family at the Birth of the Roman Empire

During this full of life and specified research, Beth Severy examines the connection among the emergence of the Roman Empire and the prestige and function of this kinfolk in Roman society. The relations is positioned in the social and ancient context of the transition from republic to empire, from Augustus' upward thrust to sole strength into the early reign of his successor Tiberius.

Land Transport in Roman Egypt: A Study of Economics and Administration in a Roman Province (Oxford Classical Monographs)

The papyri of Egypt provide a wealthy and intricate photograph of this significant Roman province and supply an remarkable perception into how a Roman province really labored. in addition they find the money for a precious window into old fiscal habit and way of life. This examine is the 1st systematic therapy of the function of land shipping in the fiscal lifetime of Roman Egypt, a daily monetary task on the middle of the economic climate not just of Egypt yet of the Roman international.

From Babylon to Eternity: The Exile Remembered and Constructed in Text and Tradition (BibleWorld)

First released in 2014. Routledge is an imprint of Taylor & Francis, an Informa company.

Gaiseric: The Vandal Who Destroyed Rome

Whereas Gaiseric has no longer turn into a loved ones identify like different 'barbarian' leaders resembling Attila or Genghis Khan, his sack of Rome in AD455 has made his tribe, the Vandals, synonymous with senseless destruction. Gaiseric, besides the fact that, used to be no moronic thug, proving himself a hugely skilful political and army chief and used to be one of many dominant forces in Western Mediterranean quarter for nearly part a century.

Extra resources for Die Datierungsfrage der pseudo-xenophonischen Athenaion Politeia (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 5 votes